Freitag, 28. Mai 2010

vergnügt


zwei priester, die einmal so richtig abschalten wollten, fuhren in den süden. gleich nach der ankunft gingen sie in ein geschäft und kauften kurze hosen, sandalen, und sonnenbrillen, um nicht als geistliche erkannt zu werden. als sie am nächsten morgen mit einem drink am strand saßen und die sonne genossen, ging eine bikini-schönheit an ihnen vorüber, lächelte und nickte ihnen freundlich zu: "guten morgen, padres." die beiden staunten - woher in aller welt wusste die frau, dass sie priester waren? am kommenden tag gingen sie erneut in das geschäfft und kauften alles, was echte touristen eben so tragen: quitschbunte hemden, billige fotoapperate, strohhüte. sie setzten sich an den strand, absolut sicher, in diesem aufzug unerkannt zu bleiben. aber wieder kam die schöne im bikini vorbei, lächelte und wünschte den "padres" einen schönen tag. einer der beiden konnte seine neugierde nicht zügeln und lief der schönen hinterher. "eine sekunde, gnädige frau! wir sind ja wirklich stolz, priester zu sein, aber woher wissen sie das - so wie wir angezogen sind?" - "aber pater", antworte die schöne vergnügt, " ich bin es doch, schwester monika!"

Kommentare:

  1. mir gefällt er auch! haste noch mehr auf lager???

    AntwortenLöschen
  2. ich habe mich auch köstlich amüsiert als ich ihn gelesen hatte. leider weiß ich gerade keinen weiteren an dieser stelle erwähnenswerten witz. aber wenn mir mal wieder einer begegnet dann vermerke ich es, oder lasse es mindestens euch beiden zukommen:-)

    AntwortenLöschen
  3. total spitzt.
    die schwester

    AntwortenLöschen
  4. oh ja !!! und herzliche grüße an die schwester die keine "schwester" ist - ha ha, sehr lustiger wortwitz :-)

    AntwortenLöschen